Über Gateway

gateway-logo transparent mediumDas Projekt GATEWAY wird mit einer Laufzeit von 3 Jahren von Mai 2010 bis April 2013 vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) gefördert. Es ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Lehrstuhl DPH des Instituts für Sprach- und Kommunikationswissenschaft sowie den Lehr- und Forschungsgebieten Neuropsychologie und Neurolinguistik der RWTH Aachen, dem Studienzentrum für Sehgeschädigte des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), dem IT-College Putbus und dem Fraunhofer Institut. Es richtet sich an Hör- und Sehgeschädigte, die einen akademischen Beruf anstreben.

Das Ziel des Projekts ist der Aufbau einer bundesweiten Informations- und Kommunikationsplattform für hör- und sehgeschädigte Studierende und Hochschulabsolventen. Die Plattform stellt auf die Zielgruppen zugeschnittene Informationen über den Einstieg in ein Studium, rund um das Studium und den erfolgreichen Start in die akademische Arbeitswelt zur Verfügung. Zusätzlich will das Portal Betroffene untereinander vernetzen, um den Einstieg ins Berufsleben sowie den Erhalt eines Arbeitsplatzes zu unterstützen.